3. Etappe – Stolperfallen und Schubkarren

Die heutige Etappe #3 führte von Jevenstedt nach Hamburg. Es waren 77 Kilometer zu absolvieren. Hier der Link zur interaktiven Übersicht mit Streckenposten und weiteren Details: https://www.gpsies.com/map.do;jsessionid=786274220B384915502CC041193E2FC1.fe1?fileId=gjkqessdhmwwtbsb

Jevenstedt – Hamburg – 77 Kilometer – Etappe 3

Bin heute als Ersthelferin sehr gefragt. Multiple Probleme bei den Läufern: Blasen, 2 Zehennägel, die sich ablösen mit offenen Wunden, Schwellungen an den Fußgelenken und Schienbeinen. Die haben mich heute echt überrannt.

Axel schreibt heute:

Heute 3.Etappe, mit knapp 78 km wieder eine etwas längere.  Es zeigen sich bei dem einen oder anderen erste Auflösungserscheinungen und die ersten sind raus.  Mir geht’s gut.  Knie dick und Achillessehne zwickt.  Aber alles im Erwartungsbereich. Muskulär passt alles und mein Energiehaushalt ist in Schuss. Im Ziel wieder überraschend Gäste. Christoph und Mathias haben uns besucht.  Christoph hatte Bier und Marzipan dabei … was will ich noch?!? Morgen wieder „langweilige 78km“ 

Grüße und bis dann

Axel Nentwig

1 Kommentar zu „3. Etappe – Stolperfallen und Schubkarren“

  1. Dieter del Valle

    Nach viel Teer und Beton, wird ja auch weicherer abodem kommen, der deiner Achillessehne und dem Knie gut tut. Weiter so!!!!

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top